Förderer, Partner und Kooperationen

Verein der Freunde der Geschichtswissenschaften an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz e.V.Vereinslogo

Der am 24. Februar 1999 gegründete gemeinnützige Verein hat die Förderung der Geschichtswissenschaften in generationsübergreifender Zusammenarbeit von Universitätsangehörigen, derzeitigen und ehemaligen Studierenden sowie interessierten Bürgerinnen und Bürgern zum Ziel. Sein Anliegen ist laut Satzung insbesondere „die ideelle und finanzielle Förderung der Lehr- und Forschungstätigkeit sowie die Förderung der Studierenden der Geschichtswissenschaften u.a. durch Unterstützung von Vorträgen, Buchbeschaffungen, wissenschaftlichen Projekten, Exkursionen, Publikationen sowie anderen Formen der Vermittlung von wissenschaftlichen Ergebnissen an eine breitere Öffentlichkeit“. Eine Mitgliedschaft im Verein und eine damit einhergehende Unterstützung der Geschichtswissenschaften an der Universität Mainz ist jederzeit möglich.

Wir freuen uns über die tatkräftige Unterstützung und bedanken uns für die Bereitstellung finanzieller Mittel.

=> Zur Vereinshomepage

Aventinus – studentische Publikationsplattform Geschichte

Aventinus, eine thematisch gruppierte Publikationsplattform für studentische Beiträge, wird in Zusammenarbeit zwischen der Fachschaft Geschichte der Ludwig-Maxi­milians-Universität München und dem Zentrum für Elektronisches Publizieren der Bayerischen Staatsbibliothek betrieben. Das Projekt ist Kooperationspartner von historicum.net.Geschichtswissenschaften im Internet e.V. und gliedert sich in die Hauptrubriken Altertum, Mittelalter, Neuzeit, Ba­varica und Varia. Neben Artikeln erscheinen hier auch Rezensionen und Internetressourcenbesprechungen. Das Projekt betont, dass es ein ausdrückliches Kooperationsangebot an alle – auch Studierende und Wissenschaftler anderer Universitäten –, die dem studentischen Publizieren verbunden sind, richtet. Genaue Formen einer Zusammenarbeit können im Einzelfall vereinbart werden und auch Mitwirkungsrechte an der Projektpolitik enthalten.

Skriptum und aventinus freuen sich über den Erfolg erster Kooperationen berichten zu können. Ausgewählte Beiträge von Skriptum werden nun und in Folge in den jeweiligen Rubriken bei aventinus unverändert zweitpubliziert.

=> Zur Projekthomepage

reviewlution.net

[reviewlution-net] ist ein Online-Rezensionsjournal, das von Studierenden der Technischen Universität Darmstadt gegründet wurde. Zweimal jährlich werden Rezensionen aktueller geschichtswissenschaftlicher Publikationen veröffentlicht.

Im Zentrum der Rezensionen steht die Studienrelevanz der jeweiligen Veröffentlichungen. Daher werden auch Einführungsliteratur und Klassiker der Geschichtswissenschaft besprochen. Neben Buchpublikationen werden in der Rubrik „Geschichte und Medien“ auch Graphic Novels und geschichtswissenschaftliche Internetangebote rezensiert. Dazu haben die Redakteure eigens auf das Zielpublikum zugeschnittene Rezensionskriterien entwickelt, deren Einhaltung eine Voraussetzung für eine Veröffentlichung ist. Die Rezensenten sind, wie bei Skriptum, Studierende der Geschichtswissenschaft.

=> Zur Projekthomepage

PerspektivRäumeLogo PerspektivRäume mit Schriftzug

PerspektivRäume, eine Zeitschrift aus studentischer Hand, wird an der Leibniz Universität Hannover herausgegeben. Die Zeitschrift erscheint halbjährlich und beinhaltet circa 6-8 Beiträge pro Ausgabe. Neben zur Veröffentlichung aufgearbeiteten Seminararbeiten werden auch Essays zu verschiedenen Themen, Rezensionen und Berichte  bezüglich Projekten oder Veranstaltungen veröffentlicht. Die Artikel sind im Volltext verfügbar und liegen als PDF zum kostenlosen Download bereit. Bisher sind drei (3) Ausgaben erscheinen

=> Zur Zeitschriftenhomepage

Historisches Seminar der Universität Mainz

Das Historische Seminar nahm – in Folge der universitären Neugründung der Universität Mainz nach dem Zweiten Weltkrieg – am 15. Mai 1946 seinen Lehrbetrieb auf. Das Seminar gliedert sich in Arbeitsbereiche für Neuere Geschichte, Mittlere Geschichte, Mittlere und Neuere Geschichte und Vergleichende Landesgeschichte, Neueste Geschichte, Byzantinistik und Zeitgeschichte. Zuletzt stießen die Arbeitsbereiche der Osteuropäischen und der Alten Geschichte dazu. Zudem wurde die Geschichtsdidaktik zu einem eigenständigen Arbeitsbereich aufgewertet. Skriptum wird von den Lehrenden des Historischen Seminars der Johannes Gutenberg-Universität Mainz unterstützt. Zudem rekrutiert sich der Wissenschaftliche Beirat aus Lehrenden des HistSem. Skriptum in der Rubrik ‚Forschung‘ des Historischen Seminars.

=> Zur Homepage

Digitale Akademie an der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz

Die Digitale Akademie versteht sich als Konzeptions-, Entwicklungs- und Serviceeinrichtung im Betätigungsfeld der ‚Digital Humanities‘. Verortet an der Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz widmen sich die wissenschaftlichen und studentischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einem breiten Betätigungsfeld, das von redaktionellen Tätigkeiten über die Entwicklung von projektspezifischen Digitalisierungskonzepten bis zu Applikationsentwicklung & -programmierung reicht. Neben der Gewährleistung zeitgemäßer Onlineprojekte für zahlreiche Akademieprojekte, steht hierbei auch das Ausloten und die sinnvolle Implementierung neuer Möglichkeiten der ‚digitalen Welt‘ in den Geschichtswissenschaften sowie die Weitergabe von Know-How rund um Arbeitsmöglichkeiten der ‚Digital Humanities‘ an Studierende und junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler durch hilfswissenschaftliche Tätigkeiten im Vordergrund.
Die Belegschaft der Digitalen Akademie unterstützt Skriptum hierbei durch die Funktion als Ansprech- und Diskussionspartner in Bezug auf technische wie konzeptionelle Fragestellungen. Zudem dient die Digitale Akademie der Redaktion als ‚Brücke‘ zur faktischen Arbeitswelt der ‚digitalen Geisteswissenschaften‘. Auf diese Weise gelingt es durch Mitarbeit an und Einblick in reale Projekte am Puls der fachlichen Problematiken sowie der allgemeinen wie spezifischen Entwicklungen des Faches zu bleiben und durch die Publikationstätigkeit an dieser zu partizipieren. Über neue Entwicklungen informiert der Blog der Digitalen Akademie.

=> Zur Homepage

Die Bildrechte an Logos und ähnlichem liegen bei den jeweiligen Institutionen, Einrichtungen oder den diese repräsentierenden Personen.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s